„Menschen, die Schönheit der Dankbarkeit aufzeigen.“

Ich kannte bislang niemanden, dem oder der ein solcher Satz über die Lippen ging. Dieser ist die Essenz, die im Essenz-Pass meiner Klientin ihre Einzigartigkeit auf den Punkt bringt. Es ist eine von drei Essenzen, die ihre Lebensaufgabe bestimmt. und eine von 7 Essenzen, die das Leben der Menschen im Beruf und im privaten Umfeld prägen.

„Ich bin die, die den Menschen, die Schönheit der Dankbarkeit aufzeigt.“

Wer das mit diesen Worten formuliert, hat eine Gabe. Das ist mehr als eine Fähigkeit, die man gelernt hat und einsetzt, wenn sich gerade die Gelegenheit bietet. Es ist eine besondere Eigenschaft, die im tiefsten Inneren des Wesens dieses Menschen verankert ist und die mit jener Formulierung ihren großen Ausdruck erhält. Es klingt erhaben. Das darf es. Denn ist eine besondere Gabe. Die Gabe hat meine Klientin und mir ihr verbindet sich das tiefe Bedürfnis, Anerkennung und Wertschätzung zu erfahren und sie ihren Kollegen, ihren Freunden und ihrem Sohn mit Worten und Gesten zu zeigen.

"Mit Liebe, Aufrichtigkeit und Kreativität."

Meine Klientin tut das mit Liebe, Aufrichtigkeit und Kreativität. Diese drei Werte sind der zweite Teil ihrer Lebensaufgabe und auch diese kommen aus dem innersten ihres Wesens. Sie hat sie nicht erfunden. Sie waren bereits da, nur wurden sie in den vielen Jahren ihres Daseins durch ihren Verstand  – im Essenz-Modell sprechen wir vom Ego –  in die hinteren Reihen ihres Wertekanons geschoben. Weil das Ego es nicht zuließ und für unangemessen befand, hat sie diese drei auch nie ausgesprochen. Während ihres Essen-Pass-Coachings haben wir sie ins Bewusstsein zurückgeholt. Sie hat sie als persönliche Werte aus dem Gemenge der Werte herausdestilliert, die bislang auch in ihrem Leben auf die vorwiegend gesellschaftlich gewünschten Werte, wie Qualität, Sicherheit, Ordnung u.ä. gerichtet waren.

"Damit ihre Herzen höherschlagen und sie den Wert ihrer Person spüren."

„Menschen, die Schönheit der Dankbarkeit aufzeigen.“ Weshalb macht sie das? Wie können andere Menschen davon profitieren? Damit ihre Herzen höherschlagen und sie den Wert ihrer Person spüren. Der Beitrag ist der dritte Teil ihrer Lebensaufgabe. Erneut ein erhabener Satz. Das darf es sein. Das muss es sogar sein. Denn wer eine besondere Gabe mit seinen wichtigsten persönlichen Werten anderen zur Verfügung stellt, darf auf die Nüchternheit eines Satzes wie „Damit andere zufrieden sind.“ oder „Damit sich auch die anderen wohlfühlen.“ verzichten und den großen emotionalen Wert beim Namen nennen, den sie bei anderen auslöst.

Wenn meine Klientin heute ihre Lebensaufgabe spricht, dann betont sie den ersten Teil voller Genuss und mit einer Ruhe, um der Eleganz ihrer Gabe den gebührenden Wert zu geben. Wenn sie die beiden anderen Teile hinzupackt, dann klingt sie zuweilen noch etwas vorsichtig und zurückhaltend. Das macht nichts und ist logisch, denn bis vor Kurzem hatte sie die Essenzen und Formulierungen noch nicht einmal im Bewusstsein, geschweige denn, mit Worten gefüllt. Wenn meine Klientin den Satz ihrer Lebensaufgabe von mir hört, weil ich ihn voller Hochachtung selbst gerne ihr gegenüber ausspreche, dann strahlen ihre Augen, dann kommt dieses sanfte Grinsen über ihr Gesicht, voller Stolz, voller Freude, etwas Besonderes in sich zu tragen und Einzigartiges zu sein.

Unbewusstes bewusst machen

Wenn ich mit Menschen spreche, die sich für das Essenz-Modell interessieren, dann registriere ich in der Regel eine Kombination aus Verwunderung, Neugierde und Irritation, wenn der Begriff der Lebensaufgabe zum ersten Mal fällt. Was ist das? Wofür braucht man das? Meiner Klientin ging es genauso. „Warte es ab.“ habe ich zu ihr gesagt. „Es ist der Höhepunkt eines kurzweiligen Prozesses mit dem Essenz-Pass, der Dir bewusst macht, wer Du bist. Alles, was wir dafür brauchen, ist Deine Offenheit, um ins Bewusstsein zu holen, was Du bereits seit Jahrzehnten in Dir trägst.“

Wenn wir im Essenz-Coaching die 7 Geheimnisse lüften, die das persönliche Dasein bestimmen, dann kommen wir automatisch zur Lebensaufgabe. Sie ist der Höhepunkt einer besonderen Reflexion.

Wir finden sie gerade nicht im Quadrat des Überlebens, denn hier reagiert der Verstand und fordert uns unablässig dazu auf, unseren Aufgaben in bester Qualität nachzukommen, um Geld zu verdienen, sich im Job zu behaupten, zufrieden im Alltag zu sein. Usw. Meine Klientin, sie ist Mutter und Verkäuferin, konnte sich über einen Mangel an Aufgaben zu Hause und im Job nicht beklagen. Sie war immer wieder tief verletzt, wenn sie im Job und zu Hause kein Gehör für ihre tollen Ideen fand und wenn ihre Vorschläge im Arbeitsteam unkommentiert blieben. Sie beschloss, höchstkreativ und engagiert, wie sie war, mit unzähligen Gesten, Geschenken, Grußkarten, Notiz-Zettelchen u.v.m. um diese Aufmerksamkeit zu kämpfen. Ihre Dankbarkeit war Teil ihrer Strategie und hatte einen einzigen Zweck: zufrieden überleben.

Bekanntlich finden wir die Lebensaufgabe im Dreieck der Erfüllung, dort wo der Verstand nichts zu sagen hat und alles, was Menschen ausstrahlen, emotional bestimmt ist. Einer meiner Essenz-Coach-Kollegen, ehemals Pastor und Seelsorger, bringt es noch anders auf den Punkt: „Hier regiert die Seele. Der Verstand hat hier nichts zu melden. Wir können ihn aber dazu bringen, dass er unsere Seelenaufgabe unterstützt.“ Brillant. Und Jürgen Dluzniewski, Begründer des Essenz-Modells, schreibt: „Im Quadrat des Überlebens erreichen die Menschen Zufriedenheit. Im Dreieck der Erfüllung erlangen sie mehr, viel mehr: persönliche Erfüllung.“

Meine Klientin übernimmt mit ihrer „neuen“ Aufgabe die Verantwortung, diese noch bewusster in den Alltag zu integrieren. Schritt für Schritt. Jetzt ist der Zweck ein anderer: die Herzen der anderen Menschen höherschlagen sehen und ihnen ihren Wert spüren zu lassen.

Sie baut sich gerade ein Spektrum von Dankbarkeits-Gesten auf und ich darf sie darin unterstützen. Die Fantasie ebbt nicht ab. Vor kurzem ließ sie den Gedanken fallen, für andere Menschen eine Ratgeberin für „Dankbarkeit“ zu sein. Ich würde sie buchen. Zum Glück für ihre Kunden und Kollegen bleibt sie ihrem Beruf treu.

Wer seine Lebensaufgabe kennt und nutzt, geht leichter durch das Leben und entspannter mit Situationen und Menschen um, die einem im Alltag begegnen.

Welche Lebensaufgabe hast Du?

Das Essenz-Modell und der Essenz-Pass sind möglicherweise auch für Dich ein geeigneter Weg, um mehr Klarheit, mehr Leichtigkeit und mehr Sicherheit in Deinem Berufsleben zu erreichen.

Zwei Optionen biete ich Dir gleich hier an, um den nächsten Schritt zu gehen:

Wenn Du sofort ein persönliches Gespräch vereinbaren willst, klicke auf den Button „Strategiegespräch buchen“.

Wenn Du zunächst im kostenfreien E-Book lesen möchtest, dann klicke auf den Button „E-Book herunterladen“.